Projektübersicht

Wie ein Strand zum Meer gehört die Kutterfahrt zur Robbenbank in jedem Jahr zum Amelandlager Griethausen. Das ist für die Kinder jedes Jahr ein spannendes Erlebnis. Durch das Schleppnetzfischen lernen die Kinder vieles über das Leben im Watt. Damit diese Tradition erhalten bleiben kann, hoffen wir auf viele Unterstützer mit diesem Crowd-Funding-Projekt.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Jungendfreizeit, Griethausen, Ferienlager, Ameland, Kutterfahrt
Finanzierungs­zeitraum: 23.03.2020 08:21 Uhr - 12.06.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 19.03.2020 - 19.06.2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Ferienlager Griethausen ist eine Ferienfreizeit der Pfarrgemeinde St. Willibrord Kleve. Seit 1968 fahren wir in den Sommerferienwochen 14 Tage mit 70 Kindern im Alter zwischen 7 und 14 Jahren auf die wunderschöne Insel Ameland. Die Kinder werden ehrenamtlich durch Betreuer beaufsichtigt. Die Betreuer bringen Erfahrungen aus verschiedensten Berufen und Hobbys mit und gestalten so jährlich die zwei Wochen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Hauptziel ist es natürlich den Kindern schöne zwei Wochen in einem Ferienlager zu ermöglichen. Außerdem werden neue Kontakte geknüpft und Freundschaften entstehen. Es werden Gruppenspiele gespielt, in denen Teams gegeneinander antreten, somit ist die Teamfähigkeit wichtig und soll gestärkt werden. Ziel ist es natürlich auch, die Kinder für das Lager zu begeistern, so haben wir nicht selten Kinder die jahrelang mitfahren und später selbst als Betreuer dabei sind. Die Kosten für den Urlaub werden möglichst gering gehalten, damit wir auch Kindern aus sozialschwachen Familien die Möglichkeit geben können, in den Urlaub zu fahren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Lager hat ein knappes Budget und somit freuen wir uns, wenn wir unser Ziel erreichen und den Kindern eine schöne Kutterfahrt bieten können. Es ist immer ein Highlight, wenn der Kutter ablegt und es zu den Robbenbänken geht. Außerdem wird das Netz ausgeworfen und geschaut, was sich so alles auf dem Meeresgrund befindet. Da entdecken die Kinder oft kleine Krebse und Seesterne. Nach knapp zwei Stunden wird dann wieder im Hafen angelegt. Es ist immer ein toller Tag, von dem die Kinder noch lange erzählen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung können wir auch in diesem Jahr wieder die Kutterfahrt buchen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die Pfarrgemeine St. Willibrord Kleve und ein engagiertes Betreuerteam.