Projektübersicht

Mit dem erwirtschafteten Geld möchten wir uns neue Matratzen für die über 60 Betten zulegen und wenn Möglich defekte Betten nach und nach austauschen.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Kinder, Materborn, Matratzen, Fürstenberg, Ferienlager
Finanzierungs­zeitraum: 08.02.2018 09:06 Uhr - 07.05.2018 20:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: August 2018
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Betten im Ferienlager bestehen zum Teil aus älteren Bundeswehr- oder Ikea Hochbetten. Für diese Betten gibt es ca. 80 Matratzen, die teilweise schon viele Jahre und viele Kinder gesehen haben. Die Matratzen werden nach dem Lager in einem Speicher sauber eingelagert und regelmäßig gereinigt.

Trotz aller Mühe bleibt auch bei den Matratzen die Zeit nicht stehen. Um den Kindern in ihren Betten einen gemütlichen und hygienischen Rückzugsraum bieten zu können, müssen wir alle paar Jahre die Matratzen austauschen.

Mit Ihrer Unterstützung wollen wir dies jetzt in einem größeren Rahmen angehen und den Kindern möglichst viele neue Matratzen zur Verfügung stellen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit dem erwirtschafteten Geld möchten wir uns neue Matratzen für die über 60 Betten zulegen und wenn Möglich defekte Betten nach und nach austauschen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das eigene Bett ist im Ferienlager ein Rückzugsraum für jedes Kind. Darum ist es wichtig, dass dieser Rückzugsraum ein Ort zum wohlfühlen ist. Dies können wir leider nicht in jedem Bett mit jeder Matratze sicherstellen und wollen daher an dieser Stelle investieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Uns ist es wichtig, die Kosten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ferienlagers so gering wie möglich zu halten, damit alle Kinder eine Chance haben, an unserer Freizeit teilnehmen zu können. Eine solche Investitionen werden wir deshalb nur mit entsprechender Hilfe stemmen können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Ferienlager Fürstenberg besteht aus mehr als 25 freiwilligen Helferinnen und Helfern. Diese nehmen sich nicht nur zwei Wochen im Jahr die Zeit für "ihre" Kinder sondern auch die Vorbereitung auf das jeweilige Lager, die Planung und vieles mehr gehört dazu. Hinter dem Projekt steht die Katholische Kirchengemeinde "Zur Heiligen Familie" Materborn als Träger der Ferienfreizeit.